04.02.2019

Workshop-Reihe für freiwillig engagierte Bürger

Foto exklusiv

Wer sich ehrenamtlich engagiert erntet dafür nicht immer die angebrachte Anerkennung. Es kann Situationen geben, in denen freiwillige Helfer aufgrund von Ausgrenzung oder Rassismus Kritik ausgesetzt sind und sich für ihre Tätigkeit rechtfertigen müssen. Damit sich Ehrenamtliche besser auf solche Situationen einstellen können, veranstaltet das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen im Rahmen des Projektes „Engagement stärken. Haltung zeigen“ einen dreiteiligen Workshop.

Den Auftakt macht das Thema „Zusammenhänge erkennen! Vielfalt, Vorurteile und Rassismus“ am Dienstag, 26. Februar. Der Titel des zweiten Workshops am Donnerstag, 21. März lautet: „Haltung finden! Verschieden, aber gleichwertig“. „Haltung zeigen! Selbst-Bewusst und couragiert“, heißt es dann zum Abschluss am Dienstag, 9. April.

Konzipiert wurde der Workshop vom Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (LBE) Bayern und wird gefördert vom Bundesinnenministerium sowie vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Jeder dieser Workshops stärkt das Bewusstsein für Ausgrenzung, Vorurteile und Rassismus und zeigt den Teilnehmenden wie durch Schlagfertigkeit couragiert und sicher gehandelt werden kann. Es wird aufgezeigt, wie groß der Einfluss von sozialen und kulturellen Regeln, sowie die Vorstellungen darüber, was als normal gilt, auf das eigene Verhalten und den Umgang in einer Gruppe sein kann. Die Teilnehmer lernen Möglichkeiten, um verbalen Angriffen zielsicher entgegenzuwirken und souverän Haltung zu bewahren.

Geleitet werden die kostenlosen Workshops von Susanne Veit, Trainerin beim LBE. Sie bauen aufeinander auf und werden idealerweise nacheinander besucht. Sie können aber auch einzeln gebucht werden. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zwölf Personen begrenzt.

Alle drei Workshops finden jeweils von 17.30 bis 20.30 Uhr statt. Veranstaltungsort für die Termine am 26. Februar und 9. April ist das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen, Platz der Deutschen Einheit 1, Neuburg. Der Workshop am 21. März wird in der vhs Schrobenhausen, vhs-Haus, Lenbachstraße 22, Schrobenhausen abgehalten. Getränke und kleine Snacks werden bereitgestellt.

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Interessierte bei Regina Dorwarth vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement, telefonisch unter 08431 / 57 534, per E-Mail an kobe@lra-nd-sob.de oder schriftlich mit dem Anmeldeformular (online im Internet unter www.neuburg-Schrobenhausen.de/kobe/aktuelles).

drucken nach oben