Wirtschaftsförderung Neuburg-Schrobenhausen

Bauer AG

Global Player aus dem Landkreis: die Bauer AG in Schrobenhausen.

Hier sind Sie richtig!

 

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bilden Wirtschaftskraft und Lebensqualität ein starkes Duo. Die vitale Region im weiß-blauen Herzen Bayerns verbindet einzigartige Natur und ein breit gefächertes Kulturangebot mit den Vorzügen eines dynamischen Top-Standortes. Der Slogan „Handwerk bis Hightech“ bringt es auf den Punkt: Das Firmenspektrum reicht vom traditionellen Familienbetrieb bis hin zur Hightech-Schmiede, vom hier verwurzelten Handwerksbetrieb bis hin zum namhaften Global Player. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist attraktiv und bietet als erfolgreicher Wirtschaftsstandort beste Perspektiven.

 

 

 

 

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg!

Mit einer aktiven Wirtschaftsförderung unterstützt der Landkreis die Unternehmen und Betriebe im Neuburg-Schrobenhausener Land. Das Ressort versteht sich als serviceorientierter Dienstleister und starker Partner innerhalb eines weit verzweigten Netzwerkes. Die Wirtschaftsförderung arbeitet eng mit weiteren Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen und ist kompetente Anlaufstelle für heimische und ansiedlungsinteressierte Unternehmen sowie Existenzgründer.

 

 

Ihre Ansprechpartner

 

Andrea Haslauer

Telefon: (08431) 57-420

E-Mail: andrea.haslauer@lra-nd-sob.de

Zimmer: 216a

Anschrift

Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Platz der Deutschen Einheit 1

86633 Neuburg a.d. Donau

 


 

Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), mit der die Bearbeitung personenbezogener Daten innerhalb der EU einheitlichen und strengeren Regelungen unterworfen wurde, möchte die IHK München und Oberbayern ein erstes Fazit über die Umsetzung in Unternehmen ziehen.

 

Daher lädt die IHK zur Veranstaltung "Ein halbes Jahr DSGVO - Wo stehen wir aktuell?"

 

am Donnerstag, 22. November 2018

in IHK-Geschäftsstelle Ingolstadt

 

sehr herzlich ein. Nähere Informationen finden Sie im beigefügten Flyer. >>> Download Flyer

 

Bitte melden Sie sich online unter www.ihk-muenchen.de/dsgvo-ingolstadt an.

 


Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland bietet das Existenzgründerzentrum Ingolstadt ein interaktives Businessplan-Zirkeltraining an.

 

Das Besondere daran: alle 10 bis 15 Minuten wechseln die Interessierten von Station zu Station und stellen Ihre Geschäftsidee dem jeweiligen Berater kurz vor. Die Teilnehmer erhalten so an einem Abend, wertvolle Tipps und Anregungen für Ihr Gründungsvorhaben.

 

Das Businessplan-Zirkeltraining ist eine Veranstaltung des Existenzgründerzentrums Ingolstadt in Kooperation mit dem BeraterPool Ingolstadt e.V., der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG und dem GPI Ingolstadt. Die Veranstaltung richtet sich an Existenzgründer und solche, die es werden wollen, bestehende Unternehmen, Studenten, Fachkräfte sowie alle, die Lust auf Neues haben.

 

Folgende Stationen werden den Teilnehmern angeboten:

 

  • Marketing/Webentwicklung - Wie komme ich an Kunden? Wie baue ich eine Marke auf?
  • Finanzen - Welche Fördermöglichkeiten kann ich in Anspruch nehmen?
  • Patente - Wie schütze ich mein geistiges Eigentum vor Nachahmern?
  • Recht - Welche Rechtsform passt für mein Vorhaben?
  • Versicherung - Wie sichere ich das Risiko im Rahmen der Existenzgründung am besten ab?
  • Steuern - Buchhaltung, Umsatzsteuer, Jahresabschluss – worauf muss ich als Gründer achten?
  • Strategie/Coaching - Was fehlt noch an Know-how in meinem Konzept? Wo sind noch blinde Flecken?
  • DSGVO - Worauf muss ich achten, um die Datenschutzverordnung einzuhalten?
  • GPI - Unter welchen Voraussetzungen kann ich mich für den Gründerpreis Ingolstadt anmelden?
  • Pitch Perfect - Wie stelle ich meine Geschäftsidee bestmöglich vor?
  •  

Wann: Dienstag, 13.11.2018 von 17:30 – 20:00 Uhr

 

Wo: Existenzgründerzentrum Ingolstadt, Marie-Curie-Str. 6, 85055 Ingolstadt

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Beim anschließenden „Get Together“ können die Kontakte noch weiter vertieft werden. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt. 

 

Anmeldung bis spätestens 07. November 2018 unter anmeldung@egz.de.

 

Weitere Informationen zum Workshop unter: https://www.egz.de/termine/details/businessplan-zirkeltraining.html

 


Fachkonferenz - Strategien der Fachkräftegewinnung und -sicherung

Fachkräftemangel ist für viele Unternehmen - gleich ob Mittelstand oder Konzern - schon heute Realität und ein ernsthaftes Problem für die zukünftige Entwicklung oder gar den Fortbestand. Gefragter denn je sind daher geeignete Maßnahmen, um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und bereits Tätige längerfristig an das eigene Unternehmen zu binden. Was macht mich zu einem attraktiven Arbeitgeber und wie schaffe ich es, diese Attraktivität auch den gesuchten Fachkräften lokal, regional und überregional zu vermitteln?

 

Diese Fragen und praktische Antworten darauf wollen wir gemeinsam mit Referenten bei der IRMA-Fachkonferenz am 14. November 2018 in Neuburg a.d.Donau diskutieren.

 

Flyer "Fachkonferenz Fachkräftegewinnung und -sicherung"

 


 

Standortumfrage im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: IHK wendet sich an die Unternehmen

 

Wie beurteilen die Unternehmen den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen als Wirtschaftsstandort? Zum zweiten Mal nach 2015 führt die IHK für München und Oberbayern dazu eine Standortumfrage durch und kontaktiert ab dem 30. Januar stichprobenartig rund 2.000 Betriebe im Landkreis.


In einem kurzen Fragebogen werden die Einschätzungen und Zufriedenheit der Teilnehmer mit allen relevanten Standortfaktoren aus den Bereichen Infrastruktur, Arbeitsmarkt, Kosten, Netzwerke und Wirtschaftsfreundlichkeit der Verwaltung erfasst.

 

2015 hatte der Landkreis die Gesamtnote 2,3 erhalten. „Wir wollen Politik und Verwaltung unterstützen, unseren Standort erfolgreich weiterzuentwickeln. Die Unternehmen kennen die Stärken und Schwächen hier vor Ort genau. Sie sind somit die besten Ansprechpartner in diesem Prozess. Alle angeschriebenen Unternehmer sollten sich deshalb an der Umfrage beteiligen“, bittet Hartmut Beutler, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Neuburg-Schrobenhausen. Insbesondere ein besseres Wohnraumangebot sowie der Breitbandausbau und die Weiterentwicklung der Infrastruktur sind laut Beutler entscheidend für die Zukunft der regionalen Wirtschaft.

 

Die Auswertung der Umfrage erfolgt anonym für alle Landkreise und kreisfreien Städte Oberbayerns sowie für den gesamten Regierungsbezirk. Insgesamt kontaktiert die IHK dafür oberbayernweit rund 50.000 Unternehmen. Die Umfrage­ergebnisse werden Anfang Juni veröffentlicht. Unternehmen, die keinen Fragebogen erhalten, aber an der Studie teilnehmen möchten, können sich an  Rebecca Wippersteg, Referentin für Standortberatung, Statistik und Raum­planung bei der IHK für München und Oberbayern, Telefon 089 / 5116 1117 oder wippersteg@muenchen.ihk.de wenden.

 


   

Existenzgründerberatung

 

Mit kostenlosen Sprechtagen unterstützen die IHK sowie die Aktivsenioren Existenzgründer und Unternehmer im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Der Weg in die unternehmerische Selbständigkeit birgt Chancen aber auch Risiken. Die Experten beraten schwerpunktmäßig in Fragen der Existenzgründung, helfen aber auch bestehenden Unternehmen.

 

Anmeldung für die  Einzelgespräche unter der Telefonnummer 08431 57420 an folgenden Terminen.

 

drucken nach oben