Zurück zum Inhalt

    Impressionen

 

Vom Wittelsbacher Land ins Spargelland

Jenseits vom Massentourismus bietet uns der Wanderweg durchs Paartal vor allem Abwechslung: Er führt uns zu vielen naturnahen Bereichen mit all ihren ökologischen Schätzen. Durch den ausreichenden Abstand zu den größeren Städten hat sich die Kulturlandschaft hier weitgehend unverbraucht erhalten.

Unsere Wanderung beginnt in Aichach, dem Zentrum des Wittelsbacher Landes. Die Wittelsbacher, die über sieben Jahrhunderte in Bayern regierten, hatten im nur wenige Kilometer entfernten Oberwittelsbach ihre Stammburg. Und noch ein anderer Ort erinnert an die Wittelsbacher: Im nahen Unterwittelsbach befindet sich das sogenannte Sisi-Schloss, in dem die Tochter von Herzog Max und spätere Kaiserin Sisi einige Sommer ihrer Kindheit verbracht hat.

Jahrhunderte lang nehmen unsere beiden Städte am Paartal Wanderweg, Aichach und Schrobenhausen, eine ähnliche Entwicklung und profitierten beide von der Fernhandelsstraße Augsburg Regensburg, später von der Paartalbahn.

Auch in der Gegenwart sind Gemeinsamkeiten zu entdecken. Schrobenhausen hat dem bekanntesten bayerischen Spargelanbaugebiet seinen Namen gegeben, doch reicht das Anbaugebiet, welches das Herkunftszeichen "Schrobenhausener Spargel" führen darf, weit in den Aichacher Raum.


Zurück zum Inhalt