07.10.2020

Mobile Familienhebammen-Sprechstunde im roten Beratungsmobil

Familienhebamme mobilLandratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Familienhebamme Christine Kopfnagel (l.) und Vanessa Bächle (r.) von der Koordinationsstelle frühe Kindheit des Landratsamtes im neuen Beratungsmobil der Offenen Hilfen.

Neues Angebot der Offenen Hilfen Neuburg-Schrobenhausen mit Unterstützung der KoKi


Am 20. Oktober startet ein neues Angebot der Offenen Hilfen Neuburg-Schrobenhausen mit Unterstützung der KoKi – Koordinationsstelle frühe Kindheit am Landratsamt: Die mobile Familienhebammen-Sprechstunde im roten Beratungsmobil.


Die erfahrene Hebamme Christine Kopfnagel tourt im auffällig roten Fahrzeug durch den Landkreis und bietet an verschiedenen Standorten Sprechstunden an. Das Angebot können alle Interessierten wahrnehmen - ohne Voranmeldung, kostenfrei und unbürokratisch.
Familienhebammen-Sprechstunden werden im Landkreis seit 2017 angeboten. Das neue mobile Angebot ist eine Ergänzung, mit dem Ziel noch mehr Schwangere und Mütter im Landkreis, aber auch außerhalb von Neuburg und Schrobenhausen, zu erreichen.
Die neue mobile Sprechstunde startet am 20. Oktober 2020, von 8 bis 10 Uhr in Neuburg auf der Leopoldineninsel C 35 und findet jeden dritten Dienstag im Monat an einem anderen statt. Die Einsätze kann man online abrufen unter www.offenehilfen-nd-sob.de/beratungsmobil.


Familienhebamme Christine Kopfnagel ist auch telefonisch zu erreichen unter der Festnetznummer 08431/64002-0 oder mobil unter 0172/8285988.

drucken nach oben