04.12.2019

Hohe Auszeichnungen für besondere Verdienste im Ehrenamt

Ehrenzeichen Ministerpräsident und Weißer Engel

Dank und Anerkennung für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement sprach Landrat Peter von der Grün Andrea Strixner, Edeltraud Schubert, Hildegard Altenbuchner und Herbert Götz (v.l.) aus. Foto: Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Vier engagierte Landkreisbürger wurden Ende November in München für ihr langjähriges Engagement geehrt. Edeltraud Schubert, Andrea Strixner und Herbert Götz erhielten das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten aus den Händen von Markus Söder. Mit dem Weißen Engel wurde Hildegard Altenbuchner vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ausgezeichnet. Um seine persönliche Anerkennung auszusprechen, hatte Landrat Peter von der Grün die Ehrenamtlichen ins Landratsamt eingeladen.

Beeindruckt von ihrem unermüdlichen Engagement, bedankte sich der Landrat bei den vier Persönlichkeiten ihr langjähriges Wirken. So ist Edeltraud Schubert aus Neuburg bereits seit 30 Jahren Vorsitzende der Neuburger Fadenspieler. Mit professionellen Auftritten haben die Marionettenspieler im Laufe der vergangenen Jahrzehnte das kulturelle Leben ihrer Heimat bereichert. Unvergessen sind dabei z. B. die Darbietungen am Neuburger Schlossfest oder die Oper „Die Kluge“ von Carl Orff zum 25-jährigen Bestehen des Vereins.

Seit 22 Jahren ist Andrea Strixner Ortsbäuerin von Schönesberg und damit ein wichtiges Bindeglied zwischen den Landfrauen und dem Bayerischen Bauernverband. Dabei hat sie immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bäuerinnen. Besonders liegt Andrea Strixner die Organisation von Ausflügen und Lehrfahrten am Herzen, um damit den Landfrauen eine kleine Auszeit vom Alltag zu verschaffen.

Mit 57 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit kann Herbert Götz aus Schrobenhausen aufwarten. Über diese lange Zeit engagiert er sich mit viel Herzblut für die katholische Bücherei der Stadtpfarrei St. Jakob. Seit 33 Jahren ist er deren Leiter. Dabei ist er nicht nur für die Budgetverwaltung, die Öffentlichkeitsarbeit und die stetige Erneuerung der Bestände verantwortlich, sondern er koordiniert auch weitere ehrenamtliche Helfer, sodass eine Öffnung an fünf Tagen in der Woche gewährleistet ist. Zudem ist er Ansprechpartner für die örtlichen Kindergärten und Grundschulen und bietet regelmäßig Büchereiführungen an.

Für ihre langjährigen Aktivitäten im Krankenbesuchsdienst hat Hildegard Altenbuchner aus Rennertshofen den „Weißen Engel“ erhalten. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege verleiht diese besondere Auszeichnung jährlich an höchstens 70 Personen, die sich im Gesundheitsbereich besonders verdient gemacht haben. Hildegard Altenbuchner ist seit 26 Jahren ehrenamtliche Mitarbeiterin im Krankenbesuchsdienst der Pfarreiengemeinschaft Urdonautal an den Kliniken St. Elisabeth, leitet den örtlichen Besuchsdienst und koordiniert die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer. Zudem ist sie seit 29 Jahren Kommunionhelferin und Lektorin in der Pfarreiengemeinschaft Urdonautal und als Mitglied des Pastoralrates Ansprechpartner für alle sozialen Belange.

 

drucken nach oben