Eingeschränkter Dienstbetrieb / Außenstelle Schrobenhausen

Aufgrund der bestätigten Corona-Infektionen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erfolgen ab Montag, den 16. März 2020, Einschränkungen des Kundenverkehrs im Landratsamt in Neuburg und der Außenstelle in Schrobenhausen sowie der Beratungsstellen. Die Außenstelle des Landratsamtes in Schrobenhausen wird ab Dienstag, den 17. März 2020, bis voraussichtlich Freitag, den 17. April 2020, für den Parteiverkehr geschlossen. Das Landratsamt bittet die Bürgerinnen und Bürger darum, sich mit ihren Anliegen an das Haupthaus in Neuburg zu wenden. Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien in Schrobenhausen ist bei Bedarf für die Bürgerinnen und Bürger da.

Die Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, nur für unaufschiebbare Erledigungen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung ins Amt zu kommen. Weitere Anliegen sind soweit wie möglich per Telefon oder E-Mail mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzuklären. Falls der Besuch des Landratsamtes unumgänglich ist, muss dafür vorab ein Termin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vereinbart werden. Da Menschenansammlungen zu vermeiden sind, kann immer nur eine Person zu ihrem jeweiligen Anliegen vorsprechen. Am Eingang des Landratsamtes ist zur Sicherstellung dieses Vorgehens ab Montag eine Eingangsschleuse eingerichtet. Es werden nur Personen eingelassen, die einen bestätigten Termin vorweisen können. Die Telefonnummern der jeweiligen Bereiche sind auf der Homepage des Landratsamtes unter www.neuburg-schrobenhausen.de zu finden. Dieselben Regelungen gelten auch für die Landkreisbetriebe Neuburg-Schrobenhausen. Rufnummern sind online unter www.landkreisbetriebe.de zu finden.

 


 

Dienstbetrieb der Außenstelle Schrobenhausen nach Neuburg verlagert

 

Die Außenstelle des Landratsamtes in Schrobenhausen wird ab Dienstag, den 17. März 2020, bis voraussichtlich Freitag, den 17. April 2020, für den Parteiverkehr geschlossen. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Maßnahmen, insbesondere im Bereich Kinderbetreuung, sowie der heute erfolgten Feststellung des Katastrophenfalles in Bayern, werden die Mitarbeiter aus Schrobenhausen nach Neuburg verlagert, um dort die Kräfte für den Bedarfsfall zu bündeln und zugleich den Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten. Das Landratsamt bittet die Bürgerinnen und Bürger darum, sich mit ihren Anliegen an das Haupthaus in Neuburg zu wenden.

 

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien in Schrobenhausen ist bei Bedarf natürlich für die Bürgerinnen und Bürger da. Um eine Terminvereinbarung unter der Nummer 08252/2000 oder per E-Mai: familienberatung@lra-nd-sob.de wird gebeten.

 

Die Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, nur für unaufschiebbare Erledigungen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung ins Amt zu kommen. Weitere Anliegen sind soweit wie möglich per Telefon oder E-Mail mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzuklären. Falls der Besuch des Landratsamtes unumgänglich ist, muss dafür vorab ein Termin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vereinbart werden. Da Menschenansammlungen zu vermeiden sind, kann immer nur eine Person zu ihrem jeweiligen Anliegen vorsprechen. Am Eingang des Landratsamtes ist zur Sicherstellung dieses Vorgehens ab Montag eine Eingangsschleuse eingerichtet.

 

Das Landratsamt weist zudem darauf hin, dass der Bürgerservice die Bürgerinnen und Bürger telefonisch über die Abholungen von Dokumenten informiert und Termine dazu vereinbart.

 

Die Maßnahmen dienen dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Beschäftigten im Landratsamt, die für die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Verwaltung sorgen.

 

drucken nach oben