14,06.2019

Brückensanierung: Sperrung auf der Kreisstraße ND 7

Kreisstraße ND 15 in Karlshuld zwei Tage gesperrt

Die Kreisstraße ND 7 zwischen Schrobenhausen (Bridgnorth-Kreisel) und Mühlried wird ab Montag, 24. Juni 2019 für etwa zwei Monate voll gesperrt. Grund dafür ist die erforderliche Sanierung der Brücken über die Paar und den Rollgraben. An den 1953 errichteten Brücken sind aufgrund des Alters und der Verkehrsbelastung umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen notwendig. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die St 2044 –Schrobenhausen - St 2046 über Königslachen-Mühlried und umgekehrt.

Die unumgängliche Sperrung der Kreisstraße beschränkt sich auf den unmittelbaren Baustellenbereich. Die Zufahrt aus Richtung Schrobenhausen ist bis zur Röntgenstraße weiterhin möglich. Aus Richtung Mühlried können die Verkehrsteilnehmer bis zur Straße Am Steinbach/Georg-Leinfelder-Straße gelangen. Zur Arnoldsmühle und zum Leinfelder Hof ist die Zufahrt ebenso von Mühlried her möglich.

Bereits ab 17. Juni 2019 werden im Baustellenbereich Vorarbeiten durchgeführt, hierzu wird eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung eingerichtet.

Im Anschluss an die Brückensanierung wird Ende August noch die gesamte Fahrbahndecke der ND 7 zwischen dem Bridgnorth-Kreisel und der Einmündung der Straße „Am Steinbach/Georg-Leinfelder-Straße“ erneuert.

Hierzu werden wir noch gesondert informieren.

Die Freigabe des Durchgangsverkehres ist nach Abschluss der Brückensanierungs- und Deckenbauarbeiten für den 24.August 2019 geplant. Wir weisen jedoch darauf hin, dass viele der vorgesehenen Bauarbeiten witterungsabhängig sind und sich daher die Verkehrsfreigabe auch verzögern kann.

Das Sachgebiet Hoch- und Tiefbau des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die im Interesse der Sicherheit und Erhaltung der Straßen und Brücken notwendige Maßnahme.

 

 

 

drucken nach oben