06.06.2018

Besuch im Partnerlandkreis

Auszubildende besuchen PartnerlandkreisAnke Oechsner, Landratsamt Saale-Orla

Jonas Braun, Julia Pellert, Pascal Slowik und Luisa Schubert (v.l.n.r.), die Auszubildenden aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, stehen auf der ehemaligen DDR-Seite des Grenzdorfes Mödlareuth. Die Auszubildenden aus dem Saale-Orla-Kreis, Sarah Hofmann und Celina Oehler (v.r.n.l.), ihnen gegenüber auf der damaligen Westseite.

  • Auszubildende des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen lernen den Saale-Orla-Kreis kennen

 

Schleiz – Im vergangenen Jahr startete ein neues gemeinsames Projekt der Partnerlandkreise Neuburg-Schrobenhausen und Saale-Orla. Die beiden Landräte ermöglichen einen Austausch der Auszubildenden. 2017 besuchten zwei Azubis aus dem Landratsamt Schleiz den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. In der vergangenen Woche fand nun der Gegenbesuch statt.

 

Landrat Thomas Fügmann begrüßte die Gäste aus Bayern persönlich in den Räumlichkeiten der Kreisverwaltung in Schleiz. Dieser partnerschaftliche Austausch soll den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeitsweise der jeweils anderen Kreisbehörde ermöglichen, Strukturen und Abläufe vermitteln sowie neue Sichtweisen ermöglichen.

Die Ausbildungsleiterin des Landratsamtes, Anke Oechsner, hatte ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm zusammengestellt. So lernten die Auszubildenden verschiedene Fachdienste des Landratsamtes in Schleiz kennen und besichtigten Schloss Burgk, das Grenzmuseum in Mödlareuth, ein Wisentgehege sowie zwei Stauseen. Einen Einblick in die gemeindlichen Strukturen und Aufgaben bekamen die Auszubildenden bei ihrem Besuch in der Gemeinde Bodelwitz und dem persönlichen Gespräch mit Bürgermeisterin Katja Staps.

 

Ein gemeinsamer Bowlingabend ermöglichte den Jugendlichen miteinander ins Gespräch zu kommen und so die jeweiligen Ausbildungsinhalte und Methoden zu vergleichen. Beide Seiten waren sich einig, dass der Azubiaustausch ein gelungenes Projekt ist.

drucken nach oben