21.01.2021

Masken-Ausgabe für pflegende Angehörige durch Gemeinden

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt pflegenden Angehörigen in der Corona-Pandemie FFP2-Schutzmasken bzw. gleichwertige Masken zur Verfügung. Diese werden ab Montag, 25. Januar 2021 über die Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen kostenfrei an die Personen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, ausgegeben.


Pflegende Angehörige werden gebeten, sich direkt an ihr zuständiges Rathaus zu wenden. Die einzelnen Stadt- und Gemeindeverwaltungen regeln die Ausgabe der Schutzmasken jeweils individuell. Es empfiehlt sich daher, vorab im zuständigen Rathaus Informationen über die jeweilige Art der Verteilung einzuholen. Beispielsweise gibt die Stadt Neuburg die Masken im Bücherturm aus und die Stadt Schrobenhausen hat die Ausgabestelle vom 25. Januar bis zum 5. Februar, täglich von 10 bis 12 Uhr, in der Stadtbücherei eingerichtet.


Jede Hauptpflegeperson erhält drei Schutzmasken. Als Nachweis muss ein Schreiben der Pflegekasse vorgezeigt werden, aus dem der Pflegegrad der zu betreuenden pflegebedürftigen Person hervorgeht.


Bitte beachten: Neben FFP2-Masken sind auch Masken mit den Kennungen KN95 und N95 zulässig. Sie besitzen eine vergleichbare Schutzwirkung.

drucken nach oben