Neuer Seniorenwegweiser für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Landrat von der Grün PeterIn neuer Aufmachung präsentiert sich der Seniorenwegweiser für den Landkreis.

Landrat Peter von der Grün zum neuen Seniorenwegweiser:

 

Herr von der Grün, welche Informationen möchten Sie den Senioren im Landkreis mit dieser Broschüre mit auf den Weg geben?

Der Seniorenwegweiser bietet in kompakter und übersichtlicher Form alles, was speziell für ältere Bürger im Landkreis relevant und interessant ist. Sie sollen sich in der Vielfalt unseres Beratungs- und Hilfesystems möglichst einfach zurechtfinden und auf schnellem Weg erfahren, wo sie sich hinwenden können, um eine bestimmte Leistung abzurufen. Immer mehr Senioren nutzen das Medium Internet. Viele bevorzugen aber doch noch "Papier in den Händen", um sich zu informieren. Die Broschüre hilft dem Leser - sei es der ältere Mensch selbst, der Angehörige oder auch der Mitarbeiter eines Beratungsdienstes -, sich im "Dschungel" der Leistungsanbieter, Beratungsdienste und Behördenvertreter zurechtzufinden.

 

 

Warum messen Sie dem Thema "Ältersein" in Ihrem Landkreis so viel Bedeutung bei?

Der Landkreis ist ebenso wie die kreisangehörigen Gemeinden, Märkte und Städte verantwortlich für die Daseinsvorsorge seiner Bürger. Der Bereich zählt daher zu den zentralen Anliegen in der Kreispolitik. Dank der sehr guten Lebensbedingungen in der Mitte Bayerns und unserer hervorragenden medizinischen Versorgung vor Ort erfreuen sich unsere Bürger eines immer längeren und über viele Jahre gesünderen Lebens. Laut einer Prognose des bayerischen Landesamtes für Statistik wird im Jahr 2036 jeder dritte Landkreisbürger 65 Jahre und älter sein. Der demographische Wandel stellt also eine besondere Herausforderung dar, der wir im Landkreis schon heute aktiv begegnen.

 

Was hat der Landkreis speziell für Senioren auf den Weg gebracht?

Wir arbeiten seit Jahren sehr intensiv daran, die Lebenssituation älterer Bürger in Neuburg-Schrobenhausen zu verbessern. Gemeinsam mit dem VdK-Bayern hat der Landkreis bereits in den 90er Jahren das Geriatriezentrum in Neuburg geplant und realisiert. Seither sind hier viele tausend Patienten nach einer akuten Erkrankung erfolgreich rehabilitiert worden.

Im Landratsamt kümmert sich ein eigenes Sachgebiet "Senioren und Betreuung" um die Belange älterer Menschen und bündelt inhaltlich die Arbeit in diesem Bereich. Dabei werden auch innovative Ansätze verfolgt, wie beispielsweise die Umsetzung der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung. Mit der Inbetriebnahme des ersten Pflegestützpunktes in Oberbayern ist es uns gelungen, ein qualitativ hervorragendes Beratungsangebot für unsere Bürger zu installieren. Mitarbeiter des Landratsamtes und der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen geben umfassend Auskunft zu den Themen Pflege und Hilfen im Alter.

Mit der Verabschiedung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes hat der Kreistag im Sommer 2011 die Weichen gestellt, um den Landkreis in seinen Strukturen noch "seniorenfreundlicher" zu gestalten. Einzelne Maßnahmen aus dem Konzept werden bereits umgesetzt.

 

Von "Freizeitangeboten bis zu den Pflegediensten", von "Beratungsstellen bis zur medizinischen Versorgung älterer Menschen" möchte der Landkreis mit dieser Broschüre eine Hilfestellung anbieten, damit jeder Bürger möglichst schnell den Ansprechpartner findet, den er sucht und die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Themen kurz und übersichtlich nachlesen kann.

 

Die wichtigsten Kontaktadressen der Wohlfahrtsverbände, der Selbsthilfegruppen, der Nachbarschaftshilfen, der Kliniken und der Pflegeeinrichtungen finden sich in einem Einleger der einfach herausgenommen und z.B. in der Nähe des Telefons aufbewahrt werden kann.

 

Die Broschüre liegt ab sofort in den Rathäusern der Städte und Gemeinden und in den Dienstgebäuden des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen aus.

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Seniorenwegweiser_150 Grossansicht in neuem Fenster: Seniorenwegweiser_150
PDF als Download Einleger  als Download

 

 

drucken nach oben