Donaumoos - Von der Herkunft in die Zukunft

 

Haus im Moos - Museumsstraße

Das Donaumoos – vor 200 Jahren kultiviert und kolonisiert – ist Süddeutschlands größtes Niedermoorgebiet. Die Entwässerung, Besiedelung und das Leben der Kolonisten können Sie in der Umweltbildungsstätte „Haus im Moos“ nachvollziehen.

 

Auf den Spuren der Siedler von Torfstechern, Korbmachern und Bauern, erleben Sie eine 200jährige Entwicklung von einmaliger kulturhistorischer Bedeutung.

Zeitraum

April - Oktober

 

Kosten

35 €/Stunde

zzgl. Eintritt

 

Dauer

ca. 2 Stunden

 

Treffpunkt

Kleinhohenried,

Haus im Moos

Das Freigelände lädt ein, Wisente und Weidetiere zu beobachten und im Freilichtmuseum historische Moos–Bauernhöfe zu erkunden.

 

 

   Gerne leiten wir Ihre Anfrage an den Verein der Gästeführer e.V. weiter>>Zur Buchungsanfrage

drucken nach oben