Beurkundungen

Die Urkundspersonen beim Kreisjugendamt sind befugt, Urkunden aufzunehmen, u.a. über

  • die Vaterschaftsanerkennung (auch schon vor der Geburt möglich)
  • die jeweils erforderlichen Zustimmungserklärungen zur Vaterschaftsanerkennung
  • die Verpflichtung zur Erfüllung von Unterhaltsansprüchen eines Kindes
  • die Erklärungen über die gemeinsame elterliche Sorge (Sorgeerklärungen) (auch vor Geburt möglich)
  • die Verpflichtung zur Erfüllung von Unterhaltsansprüchen einer Frau

 

Die Beurkundungen und Bescheinigungen sind gebührenfrei.

 

Bitte beim Termin Personalausweis oder Reisepass nicht vergessen!

 

Ferner werden auch Negativatteste/Alleinsorgebestätigungen (Bescheinigungen für alleinerziehende Elternteile) ausgestellt. Dazu ist keine Terminvereinbarung nötig, bitte bringen Sie jedoch die Geburtsurkunde des Kindes und Ihren Personalausweis mit (Ansprechpartner Frau Röttel).

 

Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Bestätigung nicht sofort ausgestellt werden kann, wenn das Kind in einem anderen Landkreis geboren wurde.

 

 

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass eine Beurkundung etwas Zeit in Anspruch nimmt und grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ist.

 

Üblicherweise finden Termine Dienstag bis Donnertag nachmittags zwischen 14 und 16 Uhr statt.

 

Selbstverständlich sind Termine auch außerhalb dieser genannten Zeiten möglich, wenn es Ihre berufliche Situation erfordert.

Mitzubringen ist zu jeder Beurkundung ein gültiger Personalausweis bzw. Reisepass, bei einer Unterhaltsurkunde zusätzlich ein Nachweis über die Einigung hinsichtlich der Unterhaltshöhe.

 

 

Ansprechpartner:

 

Frau Mayer:
Unterhaltsurkunden, Vaterschaftsanerkennungen, Sorgeerklärungen

 

Vertretung: Herr Kreutzer

 

Frau Röttel:

Negativatteste / Alleinsorgebestätigungen, Terminvereinbarungen

 

drucken nach oben