Zulassung von Importfahrzeugen

1. Zulassung eines Neufahrzeuges

 

  

Notwendige Unterlagen:

 

  • Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
  • Schriftliche Vollmacht des Fahrzeughalters, soweit die Zulassung nicht von ihm selbst vorgenommen wird
  • Versicherungsbestätigung
  • Eigentumsnachweis
    (Rechnung oder Kaufvertrag im Original)
  • Zollunbedenklichkeitsbescheinigung
    (nicht erforderlich bei Fahrzeugen aus EU-Mitgliedsstaaten)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC)
  • Gutachten gem. § 21 StVOZ falls keine EG-Übereintimmungsbeischeinigung (COC) besteht
  • Einfuhrumsatzsteuererklärung für Fahrzeuge aus EU-Mitgliedsstaaten (Vordrucke sind bei der Kfz-Zulassungsbehörde erhältlich)**
  • Vorführung des Fahrzeuges bei der Zulassungsbehörde erforderlich (außer Fahrzeug wurde bereits einer Begutachtung beim TÜV unterzogen)
  • Erklärung zum Lastschrifverfahren für die Kfz-Steuer
  • Zusätzlich bei Firmen: Aktueller Auszug aus dem Handelsregister
  • + Gewerbeanmeldung
    + vollmacht einer vertretungsberechtigten Person der Firma
  • Zusatzlich bei Minderjährigen:
  • Zustimmung(en) der(s) gesetzlichen Vertreter(s)

 

 

 

** Als Neufahrzeug im Sinne des Umsatzsteuerrechts gilt ein Fahrzeug wenn es nicht mehr als 6.000 km zurückgelegt hat bzw. die erste Inbetriebnahme nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

 

 

 

 

2. Zulassung eines Gebrauchtfahrzeuges aus einem EU-Mitgleidsstaat

 

 

Notwendige Unterlangen:

 

  • Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
  • Schriftliche Vollmacht des Fahrzeughalters, soweit die Zulassung nicht von ihm selbst vorgenommen wird
  • Versicherungsbestätigung
  • Eigentumsnachweis
    (Rechnung oder Kaufvertrag im Original)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC) falls vorhanden
  • Ausländische Fahrzeugpapiere im Original
  • Bisherige Kennzeichen
    (falls noch zugelassen)
  • Gutachten gem. § 21 StVZO falls keine EG-Übereinstimmung (COC) besteht
  • Untersuchungsbericht Hauptuntersuchung
  • + Prüfbescheinigung Abgasuntersuchung falls die Erstzulassung länger als 3 Jahre (PKW) bzw. 2 oder 1 Jahr (andere Fahrzeugarten) zurückliegt
  • Vorführung des Fahrzeuges bei der Zulassungsbehörde erforderlich (außer Fahrzeug wurde bereits einer Begutachtung beim TÜV unterzogen)
  • Erklärung zum Lastschriftverfahren für Kfz-Steuer
  • Zusätzlich bei Firmen:
  • Aktueller Auszug aus dem Handelsregister
    + Gewerbeanmeldung
    + Vollmacht einer vertretungsberechtigten Person der Firma
  • Zusätzlich bei Minderjährigen: Zustimmung(en) der(s) gesetzlichen Vertreter(s)

 

 

 

 

3. Zulassung eines Gebrauchtfahrzeuges aus einem Staat außerhalb der EU

 

 

Notwendige Unterlagen:

 

  • Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
  • Schrifliche Vollmacht des Fahrzeughalter, soweit die Zulassung nicht von ihm selbst vorgenommen wird
  • Versicherungsbestätigung
  • Eigentumsnachweis
    (Rechnung oder Kaufvertrag im Original)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC) falls vorhanden
  • Ausländische Fahrzeugpapiere im Original
  • Bisherige Kennzeichen
    (falls ncoh zugelassen)
  • Gutachten gem. § 21 StVZO falls keine EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC) besteht
  • Untersuchungsbericht Hauptuntersuchung
  • + Prüfbescheinigung Abgasunteruchung
  • Zollunbedenklichkeitsbescheinigung
  • Vorführung des Fahrzeuges bei der Zulassungsbehörde erforderlich (außer Fahrzeug wurde bereits einer Begutachtung beim TÜV unterzogen)
  • Erklärung zum Lastschriftverfahren für die Kfz-Steuer
  • Zusätzlich bei Firmen:
  • Aktueller Auszug aus dem Handelsregister
    + Gewerbeanmeldung
    + Vollmacht einer vertretungsberechtigten Person der Firma
  • Zusatzlich bei Minderjährigen:
  • Zustimmung(en) der(s) gesetzlichen Vertreter(s)

 

 

 

 

drucken nach oben