Suchtprävention

Wir bieten suchtpräventive Maßnahmen für

  • Schulen
  • Kindergärten
  • Betriebe
  • organisierte Jugendarbeit
  • Elternabende
  • sowie anderweitige interessierte und organisierte Gruppierungen

 

Wir verstehen Suchtprävention nicht als reine Informationsvermittlung, bloßes Verbot, und auch nicht als Moralpredigt, Abschreckung od. Diskriminierung.

 

Wir verstehen Suchtprävention vielmehr als Förderung der eigenen Lebenskompetenz, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene dazu befähigt, ihr Leben mit allen Höhen und Tiefen ohne den Einfluß oder Einsatz von Suchtmitteln zu meistern.

 

Unsere Präventionsangebote sind kostenfrei.

 

In einem Vorgespräch können Themenschwerpunkte und Zielgruppen für geplante suchtpräventive Maßnahmen festgelegt werden.

 

Ihr Ansprechpartner: Herr Kaiser, Dipl.-Sozialpädagoge (FH) am Staatlichen Gesundheitsamt Neuburg/Donau (Herr Kaiser 08431/57-507)

drucken nach oben