Modernisierungstipps für Hausbesitzer

Vor dem Hintergrund weiter steigender Gas- und Heizenergiepreise ist eine neue Veröffentlichung der Obersten Baubehörde erschienen: die Broschüre "Modernisieren und Sparen" stellt Energiesparpotentiale bei bestehenden Wohnhäusern unkompliziert und verständlich dar. Auf Grund der starken Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger hat die Oberste Baubehörde die Auflage der Broschüre bereits auf 450.000 Exemplare erhöht. Denn wer jetzt sein Haus modernisiert, der wird in Zukunft bares Geld sparen! Gerade bei Wohnhäusern, die ab den 50er Jahren entstanden sind, besteht ein hoher Modernisierungsbedarf.

 

Die Informationsschrift deckt Energiesparpotentiale im Wohnungsbestand auf und bewertet deren Wirksamkeit. Dabei werden die bauphysikalischen Grundgedanken erläutert und handfeste, bauteilbezogene Kosten/Nutzen-Werte genannt. Mit diesen Grunddaten können Hausbesitzer die anfallenden Modernisierungskosten in ihrer Größenordnung abschätzen und sie den für das nächste Jahrzehnt prognostizierten Heizenergiepreisen gegenüberstellen. "Wir wollen so die Bereitschaft der Eigenheimbesitzer zum Modernisieren und zur CO2-Einsparung noch stärker fördern. Eine Modernisierung und Pflege des Wohnungsbestandes birgt zusätzlich die Chance, den Flächen- und Ressourcenverbrauch spürbar zu verringern und weiterem Flächenverbrauch entgegenzutreten", so die Oberste Baubehörde.

 

drucken nach oben