Führerscheinerweiterungen

Internationaler Führerschein

 

Seit dem 01.09.2002 können internationale Führerscheine nur noch aufgrund eines EU-Kartenführerscheins ausgestellt werden. Sofern dieser noch nicht vorliegt, müssen beide Antragsverfahren parallel laufen. Link zum neuen Fahrerlaubnisrecht.

 

Welche Unterlagen werden ferner benötigt?

  • Personalausweis oder Reisepaß
  • 1 Lichtbild (biometrisch) neuesten Datum (35 x 45 mm; Hochformat ohne Rand) ohne Kopfbedeckung und mit unverdeckten Augen in Frontalaufnahme (gem. PassV)

 

Welche Kosten fallen an?

  • 16,30 Euro

 

Gültigkeitsdauer:

  • 3 Jahre

 

Bearbeitungsdauer:

  • Kann bei Vorliegen eines EU-Führerscheines in der Regel sofort ausgestellt werden

 

Den Antrag zum Ausdrucken finden Sie in unserem Formularserver

 

Fahrgastbeförderung

Es können folgende Klassen erworben werden:

  • Kraftomnibus (D, DE)
  • Kraftomnibus bis 16 Fahrgastplätze (D1, D1E)
  • Taxi
  • Mietwagen
  • Krankenkraftwagen
  • Personenkraftwagen für Ausflugsfahrten, Ferienzielreisen und Flughafentransfer

 

Voraussetzungen

  • Klasse D, D1, DE, D1E

bei Ersterteilung:

Fahrerlaubnis Klasse B

med.-psych. Untersuchung, bei straf- oder verkehrsrechtlichen Vorahndungen mit Erweiterung der Untersuchung auf die persönliche Zuverlässigkeit

Ausbildung und Prüfung

bei Verlängerung:

hausärztliches Gutachten

augenärztliche Untersuchung

(ab Vollendung des 50. Lebensjahres
med.-psych. Untersuchung)

 

Bitte beachten Sie auch die Ausführungen zum Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.

 

  • Taxi

bei Ersterteilung:

Fahrerlaubnis Klasse B

Fahrpraxis mind. 2 Jahre

med.-psych. Untersuchung, bei straf- oder verkehrsrechtlichen Vorahndungen mit Erweiterung der Untersuchung auf die persönliche Zuverlässigkeit

Ortskenntnisprüfung

bei Verlängerung:

hausärztliches Gutachten

augenärztliche Untersuchung

(ab Vollendung des 60. Lebensjahres
med.-psych. Untersuchung)

 

  • Mietwagen

bei Ersterteilung:

Fahrerlaubnis Klasse B

Fahrpraxis mind. 2 Jahre

med.-psych. Untersuchung, bei straf- oder verkehrsrechtlichen Vorahndungen mit Erweiterung der Untersuchung auf die persönliche Zuverlässlichkeit

bei Verlängerung:

hausärztliches Gutachten

augenärztliche Untersuchung

(ab Vollendung des 60. Lebensjahres
med.-psych. Untersuchung)

 

  • Krankenkraftwagen

bei Ersterteilung:

Fahrerlaubnis Klasse B

Fahrpraxis mind. 2 Jahre

med.-psych. Untersuchung, bei straf- oder verkehrsrechtlichen Vorahndungen mit Erweiterung der Untersuchung auf die persönliche Zuverlässigkeit

bei Verlängerung:

hausärztliches Gutachten

augenärztliche Untersuchung

 

  • PKW für Ausflugsfahrten, Ferienzielreisen und Flughafentransfer

bei Ersterteilung:

Fahrerlaubnis Klasse B

Fahrpraxis mind. 2 Jahre

med.-psych. Untersuchung, bei straf- oder verkehrsrechtlichen Vorahndungen mit Erweiterung der Untersuchung auf die persönliche Zuverlässigkeit

bei Verlängerung:

hausärztliches Gutachten (ab Vollendung des 60. Lebensjahres
med.-psych. Untersuchung)

 

Mindestalter: 21 Jahre, Ausnahme für Krankenkraftwagen: 19 Jahre
Geltungsdauer: 5 Jahre

 

Erforderliche Unterlagen für die Beantragung:

  • bei Ersterteilung Antrag, Führerschein,evtl. Karteikartenabschrift der Ausstellungsbehörde, Fahrpraxiserklärung, Führungszeugnis, Lichtbild (biometrisch)
  • bei Verlängerung Antrag; wir empfehlen Ihnen, den Antrag auf Verlängerung 3 Monate vor Ablauf der Gültigkeit zu stellen, da die Bearbeitung (Anforderung einer Auskunft aus dem Verkehrszentralregister, evtl. med.-psych. Untersuchung, Führungszeugnis) einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

 

Sollten für die Bearbeitung Ihres Antrages weitere Unterlagen erforderlich sein, erhalten Sie von uns eine entsprechende Aufforderung.

 

Gebühren:

  • Erteilung 37,50 Euro
  • Ortskenntnisprüfung Taxi 35,00 Euro

 

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die obenstehenden Angaben erheben, insbesondere bei Sonder- und Ausnahmefällen, keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind ohne Gewähr.

 

drucken nach oben