Besuch der CSU Kreistagsfraktion in Thüringen 2005

Die CSU Kreistagsfraktion unter Führung des Fraktionsvorsitzenden Rudolf Mayr besuchte am 7./8. Januar 2005 den Saale - Orla Kreis in Thüringen. Der ehemalige Partnerkreis Pößneck, ging 1994 bei der Gebietsreform im Saale-Orla-Kreis auf. Seither ist der gesamte Landkreis Saale-Orla Partnerregion des Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Im Mittelpunkt des Besuches stand der Austausch mit dem dortigen CDU Kreisverband und der CDU Kreistagsfraktion. Auf dem Neujahrsempfang der CDU Saale-Orla betonte Landrat Dr. Richard Keßler (CSU) die seit vielen Jahren gute Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen und Saale-Orla. Er zollte den Verantwortlichen "Respekt für die Aufbauleistung und die solide wirtschaftliche Entwicklung im Saale - Orla Kreis". Dem dortigen CDU Kreisverband wünschte er "für die nächsten Wahlen die gleichen Mehrheiten, wie sie die CSU in Neuburg-Schrobenhausen hat." Fraktionsvorsitzender Rudolf Mayr bedankte sich bei den Freunden aus dem Saale-Orla-Kreis für die Einladung und lud die CDU-Fraktion zu einem Gegenbesuch im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ein.

Der Vorsitzende der dortigen CDU Kreistagsfraktion Fügmann brachte zum Ausdruck, dass der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen "seit Beginn der Partnerschaft immer ein verlässlicher Partner war und große Unterstützung kurz nach der politischen Wende dem Saale-Orla Kreis bot." Im Hinblick auf die Diskussion um eine Neugliederung der Landkreise in Thüringen zu größeren Strukturen, sagte Fügmann: " Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist das beste Beispiel dafür, dass auch kleinere Landkreise sehr stark und zukunftsfähig sein können und somit auch ein Stück Vorbild für den Saale-Orla Kreis."

Zuvor hatte die CSU Kreistagsfraktion gemeinsam mit Ihren Thüringer Freunden die Firma "Wahl-Optoparts" besucht, ein in der Region namhaftes Unternehmen zur Herstellung von Kunststofflinsen, welches im letzten Jahr von der Jenoptik AG Jena übernommen wurde und weltweit agiert.

Auf dem Besuchsprogramm standen auch die Besichtigung des "Schleizer Dreiecks", die älteste Naturrennstrecke Deutschlands, sowie weitere touristische Anzugspunkte, wie die Bleichlochtalsperre, der größte Stausee Deutschlands.

Anzahl der Bilder: 6

drucken nach oben