Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration

Fachinformatiker

 

 

Arbeitsbereiche ohne Computer - undenkbar. Fachinformatiker sorgen dafür, dass die IT läuft. Sie sind Allrounder und werden von ihren Kollegen gerufen, wenn etwas nicht funktioniert. Sie sind die Feuerwehr, die schnell und flexibel dafür sorgt, dass alles wieder läuft.

 

 

Welche Aufgaben hat ein/e Fachinformatiker/in?

 

  • Service für die Mitarbeiter/innen des Landratsamtes inkl. Außenstellen
  • Planen und Konfigurieren des gesamten IT-Systems
  • Behebung von Störungen unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesystemen
  • IT-Ausstattung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Aufnahme und Bearbeitung von Service-, Informations-, Hard- und Softwareanfragen

 

 

Welche Voraussetzungen sind notwendig?

 

  • mittlerer Bildungsabschluss
  • technisches Verständnis
  • Interesse an Datenverarbeitung und Informatik
  • Teamfähigkeit
  • Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt

 

 

Ablauf der Ausbildung

 

Die Ausbildung ist handlungs- sowie praxisorientiert und gliedert sich in

 

 

Im zweiten Ausbildungsjahr (Februar/März) findet eine schriftliche Zwischenprüfung statt, die Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist. Am Ende der Ausbildung (Anfang Mai) ist eine Abschlussprüfung (drei schriftliche Teile und eine Projektarbeit)  zu absolvieren.

 

 

Ausbildungsinhalte

Theoretischen Ausbildung:

 

Neben den allgemeinen Unterrichtsfächern, wie z.B.

 

Deutsch

Mathematik

Sozialkunde und

Englisch

 

werden fachspezifische Unterrichtsfächer, wie z.B.

 

IZ-Systeme

Anwendungsentwicklung und -programmierung

Vernetzte Systeme

 

unterrichtet. 

 

Praktische Ausbildung:

 

Während der fachpraktischen Ausbildung lernen Sie unter fachkundiger Anleitung das Handwerkzeug für den späteren Einsatz in der EDV-Abteilung. Von Anfang an sind Sie in die Aufgaben der IT-Abteilung eingebunden und lösen gemeinsam mit den Kollegen oder auch selbständig auftretende Probleme und beheben Störungen.

 

 

Ausbildungsbeginn und -dauer

 

Die Ausbildung beginnt am 1. September und dauer 3 Jahre.

 

 

Verdienst

 

Während der Ausbildung beträgt die Vergütung im

 

1. Ausbildungsjahr: 853,26 € brutto

2. Ausbildungsjahr: 903,20 € brutto

3. Ausbildungsjahr: 949,02 € brutto

 

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten Sie eine Prämie von 400 €.

 

Nach abgeschlossener Ausbildung beträgt die Vergütung anfangs ca. 2.100 Euro Brutto (Entgeltgruppe 5 des TVöD) und erhöht sich  mit steigender Berufserfahrung und Beschäftigungszeit.

 

Hinzu kommen in beiden Fällen noch eine Jahressonderzahlung im November sowie vermögenswirksame Leistungen. Zusätzlich zahlt der Landkreis für Sie ab dem 17. Lebensjahr in die Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden ein.

 

 

Arbeitszeit und Urlaub

 

Die Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden. Sie erhalten während der Ausbildung pro Jahr 28 Tage Urlaub. Der Urlaub ist während der betrieblichen Ausbildung einzubringen.

 

 

Übernahme nach der Ausbildung

 

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bildet nach Bedarf aus, d.h., es werden nur so viele Auszubildende ausgebildet, die der Landkreis beabsichtigt, auch nach erfolgreicher Ausbildung weiter zu beschäftigen. Wir können  jedoch bei Beginn der Ausbildung noch keine  Übernahmegarantie geben.

 

 

Mögliche Arbeitgeber

 

Fachinformatiker für Systemintegration finden Beschäftigung in größeren Behörden und Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

 

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Danach gibt es vielfältige Weiterqualifizierungsmöglichkeiten z.B. als Techniker/in, Programmierer/in oder als Informatiker/in. Auch bieten verschiedene Lehrgänge, Kurse oder Seminare die Möglichkeit, sich weiterzubilden oder zu spezialisieren.

 

 

Ihre Bewerbung

 

Wir freuen uns auf

 

  • aussagekräftige Bewerbungsunterlagen
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • eine Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • ggf. Kopien von Praktikumsbescheinigungen oder sonstigen Zeugnissen

 

Die Ausbildungsstellen werden Ende Juli des Jahres vor Ausbildungsbeginn öffentlich ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist Ende August. Mitte  September finden Bewerbungsgespräche  im Landratsamt in Neuburg statt, nach denen eine entsprechende Auswahl getroffen wird.

Der Landkreis bildet Fachinformatiker/innen für Systemintegration nach Bedarf aus und stellt deshalb nicht regelmäßig entsprechende Ausbildungsplätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie deshalb die Stellenangebote in den Tageszeitungen sowie im Internet auf unserer Homepage.

 

 

Haben Sie noch Fragen?

 

Dann wenden Sie sich gerne an unsere Ausbildungsleiterin:

 

Frau Margit Hiller

vormittags erreichbar unter Tel.Nr. 08431/57-334 oder

eMail: margit.hiller@lra-nd-sob.de

 

drucken nach oben