2 Steinerner Mann

 

Der „Steinerne Mann“ ist ein zwei Meter langer umgestürzter Monolith aus Kalkstein an der Straße zwischen den Rennertshofener Ortsteilen Mauern und Ellenbrunn. Historische Quellen deuten das Naturdenkmal als eine alte Grenzmarkierung zwischen dem bajuwarischen Nordgau und dem fränkischen Sualafeldgau, erwähnt in einer Grenzbeschreibung um 1417. Um den Steinmonolith rankt sich eine alte Sage, die auf der Homepage der Gemeinde Rennertshofen nachzulesen ist.

 

An der Straße zwischen Mauern und Ellenbrunn, www.rennertshofen.de

 

drucken nach oben